Chemielaborant/-in

Tätigkeitsfeld:

Chemielaboranten/-innen analysieren, synthetisieren, messen und kontrollieren die Zusammensetzung von Stoffen. Sie sind in der Produktions- und Qualitätskontrolle oder im Forschungslabor als "rechte Hand" von Wissenschaftlern tätig, wenn es z.B. um die Entwicklung neuer Chemikalien geht oder um die Suche nach optimalen Herstellungswegen.

Ausbildungsinhalte:

  • Probenahme und Probevorbereitung
  • Probeanalyse nach verschiedenen Verfahren z.B.: Fotometrisch / Spektroskopische, Chromatographisch
  • Trennen und Vereinigen von Stoffen z.B.: Filtrieren, Destillieren, Extrahieren, Herstellen von Lösungen
  • Herstellen von anorganischen und organischen Präparaten mit Standardsoftware und arbeitsplatzspezifischer Software arbeiten
  • Arbeiten mit automatisierten Laborsystemen sowie diese einrichten, optimieren und prüfen
  • Anwenden von Fremdsprachen bei Fachaufgaben
  • Validierung für ein Verfahren durchführen und dokumentieren

Ausbildungsdauer: 3 1/2 Jahre

Voraussetzungen: Realschulabschluss mit guten Leistungen, insbesondere in den Fächern Physik, Mathematik und Chemie.

Anfragen richten Sie bitte an
Dagmar Litzke,
Tel. 03461 824653.

Nähere Informationen finden Sie auch auf den Seiten der Agentur für Arbeit unter "Berufenet".