Produktionsfachkraft Chemie

Tätigkeitsfeld:

Produktionsfachkraft Chemie begleiten Herstellungsprozesse im Betrieb von der Anlieferung der Rohstoffe über deren Weiterverarbeitung bis hin zum chemischen Endprodukt.

Im Produktionsprozess stellen sie die Apparaturen ein, bedienen Anlagen und beobachten sowie überwachen diesen über Mess- und Anzeigeelemente

Weiterhin wirken sie bei der Wartung der Anlagen mit und entnehmen der laufenden Produktion Proben, welche im Labor analysiert werden.

Sie arbeiten hauptsächlich in der chemischen Industrie, aber auch in Unternehmen der Arzneimittelindustrie, Nahrungsmittelindustrie, Herstellung von Farben usw.

Ausbildungsinhalte:

  • mit Säuren, Basen, Salzen und deren Lösungen umgehen
  • physikalische Gesetzmäßigkeiten insbesondere Aggregatzustandsänderungen sowie Druck und Temperatur beachten
  • Verfahrenstechnische Grundoperationen wie Sedimentieren, Zentrifugieren, Filtrieren, Umkristallisieren, Destillieren anwenden können
  • Messen und Überwachen von Druck, Füllstand, Durchfluss, Menge, Temperatur
  • Anlagen und Teilanlagen an- und abfahren nach Betriebsanweisungen bedienen und überwachen

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Voraussetzungen: Haupt- oder Realschulabschluss mit guten bzw. befriedigenden Leistungen in Mathematik, Physik und Chemie.

Anfragen richten Sie bitte an
Dagmar Litzke,
Tel. 03461 824653.

Nähere Informationen finden Sie auch auf den Seiten der Agentur für Arbeit unter "Berufenet".